Grundschule Drachselsried

Leseratten und Zahlenzorros

Drachselsrieder Grundschüler nehmen mit großem Erfolg an Internetprogrammen teil

Erst mit Wissen geglänzt, dann selbst gefeiert: Mit einer von den Kindern selbst gestalteten Schulfeier zur Zwischenbilanz der Punktestände bei den Internetprogrammen „Antolin“ und „Zahlenzorro“ endete der Unterricht vor den Faschingsferien. Jubel und Stolz bei den Kindern und zufriedene Gesichter beim Lehrerkollegium, dem Elternbeirat und anwesenden Eltern prägte die Feierstunde. Schon recht professionell und mit erstaunlicher Selbstsicherheit brachten die Schüler nach der Begrüßung durch Rektorin Hedwig Jungbeck ihre verschiedensten Beiträge zu Gehör. Die Erstklässler erfreuten mit ihren Tierbeschreibungen, die älteren Schüler mit lustigen Geschichten, selbst verfassten Gedichten, Witzen, Rätseln und schönen Liedern.

Die Erstklässler traten schon recht selbstbewusst auf

Die fleißigsten Leser beim Leseprogramm „Antolin“ waren in der 2. Klasse: Melina Shams (1159 Punkte), Sophia Bauer (1158 P.), Maria Neumaier (824 P.), Simona Havlatkova (419 P.), Elisa Probst (390 P.). Michelle Saxinger (301 P.), Lukas Mühlbauer (293 P.), in der 3. Klasse: Theresa Mühlbauer (2256 P.), Fabian Triffo (2149 P.), Jan König (1747 P.), Korbinian Hinkofer (1544 P.), Christoph Schrötter (1317 P.), Adrian Hillmann (1137 P.), Laura Wittenzellner (1103 P.), Lucas Bielmeier (1025 P.), Nico Probst (1003 P.), Luzie Reith (954 P.), Tobias Scheibe (836 P.), Anna Huber (507 P.), in der 4. Klasse: Magdalena Geiger (1273 P.), Jonas Schreiner (424 P.), Oskar Gröller (343 P.), Timo Schaffer (327 P.), Melina Rieder (311 P.).

In Mathematik wurden die Dritt- und Viertklässler für das Internetprogramm „Zahlenzorro“ angemeldet. Hier werden beim Bearbeiten der Aufgaben alle mathematischen Kompetenzbereiche gefördert und in recht motivierenden Themenbereichen wie Fußball, Pferde, Gespenster verpackt. Großes Lob gab es für folgende Schüler aus der 3. Klasse: Anna Huber (3648 Punkte), Nico Probst (3511 P.), Sofia Freimuth (1924 P.), Jan König (1002 P.), Samuel Neumaier (964 P.), Adrian Hillmann (847 P.), Theresa Mühlbauer (706 P.), Laura Wittenzellner (663 P.), Tobias Scheibe (585 P.), sowie aus der 4. Klasse: Jonas Schreiner (4593 P.), Andreas Geiger (4240 P.), Marco Egner (3639 P.), Johannes Geiger (2666 P.), Timo Schaffer (1456 P.), Cindy Leisegang (1160 P.), Martin Graßl (1133 P.), Melina Rieder (959 P.).

Als Anerkennung ihres Fleißes bekamen alle Schüler ein schönes Lesezeichen und die aller Fleißigsten durften sich Bücher aussuchen.