Grundschule Drachselsried

Brandschutzerziehung

Am letzten Schultag vor den Osterferien vertauschte die 3. Klasse der Grundschule Drachselsried ihr Klassenzimmer mit den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Drachselsried und erhielt anschaulichen Unterricht im Brandschutz.

Zuvor hatte Klassenleiterin Fr. Liebl ausgiebig über die Bedeutung des Ehrenamtes und über die Notwendigkeit einer Feuerwehr gesprochen.

Kommandant Heinrich Mühlbauer empfing gemeinsam mit seinen Kameraden und Kameradinnen Bettina Tremmel, Marianne Benesch, Nadine Ketterl, Romana Felke, Fabian Robl und Florian Zelzer die Schüler der 3. Klasse beim Gerätehaus. Bei dem Einführungsunterricht über die Aufgaben, die Ausrüstung und das Leistungsvermögen der Feuerwehr des Kommandanten machten die Kinder eifrig und interessiert mit, bei dem sie bereits erhebliches Vorwissen aufweisen konnten.

Im Anschluss daran wurde die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt. Während der einen Gruppe im Gerätehaus und an den Fahrzeugen die Ausrüstung der Wehr gezeigt und erklärt wurde, übte die andere Gruppe das Absetzen eines Notrufes über das Telefon. Besonders anschaulich wurde den Kindern dann anhand des Rauchhauses der Kreisfeuerwehr gezeigt, wie die gefährliche Rauchausbreitung in einem brennenden Gebäude abläuft.

Am Ende des interessanten Unterrichts erhielten alle Schüler eine Urkunde, in der sie versprechen, nie „böses“ Feuer zu entfachen.