Grundschule Drachselsried

Schullandheim

Eine erlebnisreiche Woche im Schullandheim

Drachselsrieder  Grundschüler sammelten viele neue Eindrücke im Schullandheim Gleißenberg

Drachselsried.  „I hob ned gmoind, dass des so a Gaudi wiard“, bemerkte Magdalena beim ersten Workshop, der im idyllisch gelegenen Dorfteich in Gleißenberg stattfand. Magdalena Geiger aus der vierten Klasse schreibt selbst zum Schullandheimaufenthalt: Vor der Abfahrt waren wir alle sehr gespannt und aufgeregt, denn eine Woche ohne unsere Eltern und Geschwister lagen vor uns. Nach einer Stunde Anfahrt kamen wir im Schullandheim an und richteten uns zunächst in unseren  neurenovierten, schönen Zimmern gemütlich ein und bezogen erst einmal unsere Betten. Das war für einige Schüler nicht ganz einfach, aber trotzdem sehr lustig.  Gleich nach dem ersten leckeren Mittagessen wanderten wir mit unserer Klassenlehrerin Hedwig Jungbeck nach Gleißenberg. Dort empfing uns im Park Frau Lafaire und ging mit uns „Auf Tauchstation“, indem sie uns den Lebensraum Wasser näher brachte. Mit Becherlupen und Kescher ausgerüstet wateten wir im Teich und im kühlen Bach und erfuhren viel über die Tiere im Wasser. Am nächsten Tag stand „Personenschattenspiel“ auf dem Plan. Am Vormittag lernten wir in lockeren Vorübungen Spielgrundsätze für das richtige Bewegen hinter einer Leinwand kennen und so konnten wir am Nachmittag schon mehrere kleine Szenen recht lebendig und zauberhaft darstellen. Am Mittwoch hatten wir „FUN“ pur!

Am Schluss des Trommelworkshops trommelten wir so rhythmisch, dass unser Lehrer, Herr Nicke so begeistert war und das Lied als Beweis gleich auf Tonband aufnahm. Der Tag endete mit einer Eselsafari, das war eine Reise zurück in die Vergangenheit. Viele Fragen wurden beantwortet: Wer reiste im Mittelalter? Wie reisten die Leute? Der Eselführer Herr Meißner kam in original nachgebildeter mittelalterlicher Kleidung und hatte eine Ritterrüstung, Lanzen und Speere dabei, die wir natürlich nach Belieben ausprobieren durften. Der Donnerstag machte allen Schülern besonders Spaß, wir durften den ganzen Tag „Zirkus spielen“: Clownerie, Akrobatik und Jonglage. Besonders gefiel uns auch das „Roboterspiel“.

Den  Abend ließen wir mit Kartoffelbraten am Lagerfeuer ausklingen. Diese Woche war für uns alle ein tolles Gemeinschaftserlebnis, an das wir uns noch sehr lange erinnern werden.