Grundschule Drachselsried

Feuerwehr

Feueralarmprobe an der Grundschule

Die Drachselsrieder Feuerwehr unter Führung von Kommandant Heinrich Mühlbauer legt sehr großen Wert auf Aufklärung der Kindergarten- und Schulkinder zum richtigen Verhalten bei Brandfällen. So rückten mehrere Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Drachselsried, dieses Jahr unter Führung von Fabian Robl (Kommandant Heinrich Mühlbauer war auf einer wichtigen Fortbildung), sofort nach Ertönen der Sirene in ihren Fahrzeugen aus und besetzten den Schulhof mit ihren Schläuchen und führten zum Staunen der kleinen und großen Kinder Spritzproben durch. In der gut organisierten Räumungsübung wurde Adrian aus der vierten Klasse aus dem „brennenden“ Schulhaus abtransportiert und zugleich wurden alle Räumlichkeiten auf Brandschutzvorschriften untersucht. Der Kommandant der Jugendfeuerwehr war sehr zufrieden über die schnelle und disziplinierte Räumung des Schulhauses, mussten doch 69 Schulkinder und ihre Lehrer aus dem fiktiven Feuer gerettet werden. Anschließend erklärten Fabian Robl und Franz Mühlbauer in zwei Gruppen die Funktionen der verschiedensten Geräte in den beiden Fahrzeugen und führten auch die Atemschutzbekleidung vor.

Viel Spaß machte den Kindern das Klettern ins Feuerwehrauto und alle genossen sichtlich das Auf- und Abfahren mit Hilfe der Hebebühne. Zum Schluss bedankten sich Rektorin Hedwig Jungbeck und stellvertretend  für alle Schüler Sophia Bauer aus der dritten Klasse  beim stellvertretenden Kommandanten Fabian Robl für die wichtige Brandschutzaufklärung. Ein Dank geht an dieser Stelle auch an Markus Heller, Michael Schlagentweit, Hermann Huber, Marianne Benesch, Bettina Treml, Josef Steinbauer und Matthias Muhr, die sich für die Feueralarmprobe auch Zeit nahmen und Herrn Robl unterstützten.